An wen kann ich mich wenden?

  • 01.05.2021
  • Schnittstelle

Hier eine Übersicht, an wen Du Dich wenden kannst, wenn Du Probleme mit Stress hast.

Hochschule

Von der allgemeinen Studienberatung bis zu speziellen Angeboten der psychologischen Betreuung bieten die Hochschulen und Studierendenwerke unterschiedlichste Anlaufstellen rund um das Thema Stress. Hier kannst Du zum Beispiel in einem Gruppentraining Deinen Umgang mit den täglichen Belastungen üben oder in einer persönlichen Beratung ein spezielles Problem reflektieren. Wenn Du schnell ein offenes Ohr brauchst, kannst Du auch Zuhörtelefone oder Chats nutzen, die teilweise von Studierenden ehrenamtlich betrieben werden und sogar nachts erreichbar sind.

Arbeitgeber

Arbeitgeber müssen eine psychische Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsplätze erstellen. Dein*e Chef*in kann nur auf Deine Situation Rücksicht nehmen, wenn er oder sie weiß, was los ist.

Betriebsrat

Betriebsräte überwachen im Betrieb die Einhaltung der Gesetze. Sie unterstützen Arbeitnehmer*innen dabei, ihre Interessen gegenüber dem Arbeitgeber durchzusetzen.

Gewerkschaften und HIB

Die IG Metall und die Hochschulinformationsbüros beraten Dich zu Deinen Arbeitsverträgen. Die Gewerkschaft en bieten auch Lernseminare an. Als Mitglied einer Hochschulgruppe von IG Metall oder DGB kannst Du Dich gemeinsam mit uns für Bedingungen einsetzen, die ein stressfreies Studium ermöglichen.

  • www.jugend.dgb.de/studium/beratung/students-at-work

Ärzte und Co

Wer unter Stress leidet, kann sich auch an seine Hausärztin oder seinen Hausarzt, an eine Psychotherapeutin oder einen Psychotherapeuten oder an die Krankenkasse wenden.